Donnerstag, 13. Februar 2014

Die Sache mit dem Kreis....

Nach meinem Kissen-Post bin ich sooo oft gefragt worden wie das mit dem Kreis-Ausschnitt funktioniert...


Deshalb einmal die Erklärung für ALLE...mit Bildern ;)


1. Schneidet einen Kissenbezug ganz normal zu und zeichnet mit Hilfe eines Tellers, Zirkels, einer Tasse oder wie auch immer einen Kreis auf die rechte Stoffseite.
2.Legt das Paspelband an der Linie an und steppt es in der Naht auf den Stoff auf. Lasst am Anfang ein paar Zentimeter offen. Bei einem Kreis geht es übrigens nur mit Paspel-Schrägband weil es sich der Rundung anpassen muss und sonst faltig würde.
3. Ein Stückchen vor dem Ende aufhören und die beiden Enden voreinander halten. Mit Nahtzugabe abschneiden.
4.Die Naht des Paspelbandes etwas auftrennen und rechts auf rechts zusammen nähen. 

5.Die innenliegende Kordel so kürzen das die Enden voreinander stoßen.
6. Die Paspel wieder zusammenlegen und entlang der Linie den Rest feststeppen.
7. Den Stoff entlang des Paspelbandes ausschneiden.
8. Nach innen schlagen und glatt bügeln.


9. Den Stoff  etwas größer zuschneiden und in dem Ausschnitt platzieren und feststecken.
10.  Direkt in der "Rille" zwischen Stoff und Paspel feststeppen, so sieht man später die Naht kaum.
11. Den überstehenden Stoff auf der Rückseite zurückschneiden und
12. Versäubern.

Wenn ihr wollt könnt ihr neben der Paspel noch eine schöne Ziernaht machen, das habe ich bei den ersten Kissen >hier< gemacht...ist aber reine Geschmackssache, muss also nicht.


Ihr könnt auch statt Paspel einfach 2 Stoffe rechts auf rechts aufeinander legen und entlang dem aufgemalten Kreis zusammen nähen, dann den Stoff 1cm neben der Naht zurückschneiden, und in kleinen Abständen bis zur Naht einschneiden. Dann wenden und die Kante bügeln, so habt ihr auch diesen plastischen "Guckloch"-Effekt.

Nun das Kissen fertig nähen und füllen!

Kleiner Tipp:
Wenn ich zwei verschiedene Stoffe verarbeite wasche ich die vorher immer weil ich es extrem ärgerlich finde wenn hinterher noch etwas einläuft oder ausfärbt...gerade bei dunklen Farben .

Ich hoffe ich konnte dem einen oder der anderen weiterhelfen ;)

Viel Spaß beim Ausprobieren ♥


Kommentare :

  1. Das ist ja cool. Danke für die Anleitung!

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die schöne Anleitung. Das werde ich garantiert mal nachmachen.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Super schön
    Vielen Dank
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  4. So ein wunderbares Kissen "von Welt" und danke für die Anleitung :-)
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  5. Das Kissen ist superschön!
    Der Tipp mit dem Paspelband ist super werde ich direkt ausprobieren. Danke!

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Anleitung!! Tolles Kissen!! So verstehs sogar ich :))
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  7. Genial! Und total logisch, das muss ich unbedingt ausprobieren.
    Vielen Dank und liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
  8. Hey hey! Das ist eine wirklich schöne Idee und eigentlich ideal für meine DIY Linkparty zum Motto "kreatives Päusken":
    http://kanoschl.blogspot.de/p/kreative-pause-diy.html
    Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen und sogar mitmachen! Ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die geniale Anleitung !!!
    LG Uli

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich habe sie erst jetzt gefunden und bin begeistert. Ich habe schon einige Kreise bearbeitet aber die Idee mit dem Paspelband kannte ich noch nicht. Ich freue mich schon drauf, wenn ich das nächste Mal wieder Kreise nähen werde und deine Methode ausprobieren kann. Vielen Dank nochmals.

    AntwortenLöschen

<$BlogItemCommentFormOnClick$>>

<$BlogItemCommentCount$> comments