Dienstag, 7. Januar 2014

Schule fängt an....

...also wieder Hausaufgaben, das volle Programm eben.

 Und nach dem vielen Text vom letzten Post heute ganz kurz und knackig.





Eigentlich eine Notlösung...die Schrift war mal ein Wandtattoo und ich hatte gehofft das klebt auch auf einem Rollo....tut es nicht!
Also die Sprühdose rausgeholt und die Schrift "wolkig umsprüht" ;)
Anders hätte ich es besser gefunden aber geht so auch...





Der Schreibtisch des Kleinsten ist bisher sehr klein, liegt daran das er ihn bisher fast nur als Ablage nutzt...Hausaufgaben macht er lieber in der Küche mit Familienanschluss ;)
Vielleicht überlegt er es sich ja jetzt wo es so gemütlich ist.





Der Stuhl ist eigentlich einer dieser günstigen Plastikstühle vom Möbelschweden...nicht sehr gemütlich, im Winter kalt und im Sommer mit kurzer Hose auch nicht so toll...



Also ein Easypeasy Stuhlbezug....mit Kamsnaps...



...gleich viel kuscheliger!



Wandtattoo von HIER

Kommentare :

  1. also, das rollo ist ja der knaller! find ich super cool!!!! :)

    bezüglich der fotos: welche auflösung verwendest du in photoshop (pixel/zoll)? welches format? und in welcher qualität speicherst du sie ab?
    die bilder werden hier ja auf eine bestimmt größe gezogen, z.b. auf 533x800px, wenn ich das hier richtig ermittelt habe. die frage ist, wie groß speicherst du sie ab? vielleicht nur auf 200px? dann werden sie unscharf, wenn sie hier angezeigt werden.
    alles laien-vermutungen. aber vielleicht hilft's?

    lg
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi...es hat mit der Größe zu tun, so weit bin ich schon :(
      Also ich ziehe sie vor dem bearbeiten im Photoshop auf 600 x 800 (so gelernt bei blogliebe?)...bearbeite sie dann und importiere sie in einen Ordner auf dem Laptop...dann gegebenenfalls in den Blog. Sobald sie Photoshop verlassen sind sie so pixelig...

      Löschen
  2. Was ich "von außen"* erkennen kann (Chrome / rechte Maustaste über dem Bild / Element untersuchen), z.B. am obersten Bild:
    - natürliche Größe = 266px x 400px, das ist die Größe, wie das Bild in der Datenbank bzw. in einem Cache-Ordner gespeichert ist,
    - angezeigte Größe = 437px x 652px, diese Größe macht der Browser aufgrund einer Regel daraus. Eine so starke Vergrößerung kann ein Bild alleine schon unscharf machen.

    Ein Blick in die "Resources" (Chrome / Element untersuchen / Tab Resources) zeigt, dass das Ursprungsbild auch schon stark verpixelt ist. Dort sieht man auch, dass das Bild nur 28,2kb hat, was mir bei einem jpg mit 266px x 400px recht klein erscheint.

    Also: wie Steffi schon meinte, liegt es möglicherweise an der Kompression in Photoshop. Vielleicht ist Dir bei der Bearbeitung unwissentlich ein Fehler unterlaufen, vielleicht eine Einstellung, die Du nicht bemerkt hast?
    Best Practice wäre:
    - Korrekturen wie Kontrast, Farbe, Retuschen etc. am Originalbild machen,
    - verkleinern auf ein geeignetes Maß, für den Blog i.d.R. das größte, das dort vorkommen kann, damit im Browser nichts vergrößert werden muss,
    - "save for web and devices", dabei wird die Kompression von Photoshop eingestellt, das passt in der Regel. Entspricht etwa der Stufe 5, wenn man ein jpg "normal" speichert.

    Vielleicht ist es besser, das Procedere zu wiederholen als lang rumzusuchen, was diesmal schief gelaufen ist. Mit etwas Glück war's einfach eine falsche Einstellung ;-) ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schließe mich ursula an!
      die bearbeitung mache ich immer im original - und dann wird erst die bildgröße geändert.
      meine einstellung bzgl. pixel/zoll liegt bei 72. vielleicht ist da bei dir was verrutscht, dass es weniger ist?
      ich speichere auch immer in höherer qualität - die bilder sind meistens zwischen 300 und 900kb groß.

      ich drück dir die daumen - der nächste post ist bestimmt gestochen scharf! :)

      herzliche grüße
      die frau s.

      Löschen
    2. Wow da schreibt die Fachfrau... vielen, vielen Dank!!

      Löschen
  3. cooles rollo! wenn da das lernen nicht spaß macht.....

    zu den bildern:
    wenn das bild vorher schon pixelig ist, dann liegt es wohl an der handhabe mit photoshop.
    ich speichere meine bilder immer in der breite von 600pxl und die höhe jeweils angepasst, ob hoch oder querformat
    dann ---> speichern unter
    rechts dann auswählen, als web-format
    und dann auch auf die auflösung (pixel) achten
    für web mind. 72? (das weiß ich jetzt aber nicht genau...)

    ach und ich bearbeite die bilder noch, wenn sie "groß" sind und dann verkleinere ich erst zum speichern

    und falls es erst krisselig wird, wenn du sie im blog hochgeladen hast, dann kann es an der bloggereinstellung "bild optimieren" liegen
    die findest du leider nur ganz umständlich über google+
    oben ist ein haus "übersicht"
    dort öffnen und auf einstellungen gehen,dort bei fotos und videos
    die automatische optimierung
    deaktivieren!!!

    bin gepannt, ob es nächstes mal klappt

    liebe grüße einchen

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coole Notlösung- das würde ich hier 1:1 übernehmen.....
    Und das mit der Pixeligkeit deiner Bilder habe ich gar nicht so wahrgenommen- am ersten Tag nach den Ferien laufen wir hier alle wie die Zombies herum, mit vernebeltem Blick und verzerrter Wahrnehmung.
    Da passen deine Bilder wunderbar.
    (Und ab morgen sind sie dann wieder scharf, du hast ja jetzt eine Spur :) )

    AntwortenLöschen
  5. Vielen, vielen Dank! Ich habe es zwar nicht "verstanden" aber einfach mal so gemacht ;) .... und siehe da gleich viel besser.
    Das krisselige was noch da ist liegt nun eindeutig an der Bedienerin der Kamera...ich mag jetzt nicht Fotografin sagen das wäre anmaßend.
    Tausen Dank für die ausführlichen Erklärungen!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder sind wirklich sehr viel besser geworden.

      Das Krisselige liegt wahrscheinlich an der hohen Empfindlichkeit wegen des im Innenraum fehlenden Lichts. Spätestens ab ISO400 wird das Bild körnig, Du hattest wahrscheinlich sogar mehr eingestellt. Der Kuhhandel ist: mehr Licht auf den Chip, dafür weniger Details = höhere Körnigkeit vs. wenig Licht, sodass man ohne Stativ bei schlechten Lichtverhältnissen nichts mehr ohne Verwackeln fotografieren kann. Und drinnen ist es selten wirklich hell.
      Liegt also nicht an der Fotografin, sondern an der Physik ;-) ...

      Übrigens: den Stuhlbezug find ich auch sehr schick. Dein Filius wird sicher bald nur noch in seinem Reich lernen - kommt mit zunehmendem Alter sowieso.

      Viele Grüße
      Ursula

      Löschen
    2. Wenn sie denn mit zunehmendem Alter noch freiwillig lernen ;)
      Die Physik...die Einstellung...ich übe ;) ... finde allerdings auch man kann nicht alles können, da fehlt mir oft der Ehrgeiz.
      Danke für die Tips!!

      Löschen
  6. Bildbearbearbeitung ist trotz Kurs immer noch nicht mein Ding.....*seufz*....aber der Stuhlbezug ist klasse! Hält das? Ich habe ein "Fell" mit Kamsnaps an den gleichen Stuhl getackert, aber da gehen die Knöpfe immer auf.....

    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hatten wir den selben Kurs ;) ...ich scheine da auf jeden Fall einiges falsch oder nicht verstanden zu haben. Kann aber auch an der mangelnden Übung oder dem schlechten Gedächtnis liegen ...
      Der Bezug ist nicht getackert sondern einfach nur drauf gezogen und geknöpft. Der Sitz rutscht manchmal etwas runter aber viel geht gar nicht...ich überlege am hinteren Sitz ein Stück Klett zu kleben bzw aufzunähen, also im Knick praktisch.
      LG silke

      Löschen
  7. ist der Spruch cool - gut, dass ich über Farbenmix auf Dich gestoßen bin. Tolle Sachen hast Du!
    Ich bleib jetzt dabei! :-)
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen

<$BlogItemCommentFormOnClick$>>

<$BlogItemCommentCount$> comments