Mittwoch, 16. Oktober 2013

Tilda und ihre Taschen...

Das erste Mal das ich überhaupt darüber nachgedacht habe eine Tasche zu nähen war, als mir das Buch "Tilda´s Haus" in die Hände gefallen ist. 
Das ist viele Jahre her und mittlerweile gibt es ganz viele Tilda-Bücher und Stoffe und Dekokram... und obwohl weder die Stoffe noch der Stil "eigentlich" MEINS sind nähe ich immer noch total gerne aus den Büchern...


...vor allem natürlich die kleinen Schminktäschchen haben es mir angetan...ob mit Knopf oder Reißverschluss...oben gerade oder abgerundet...ganz klein oder etwas größer...da ist wirklich für alle Bedürfnisse was dabei.


Im Laufe der Zeit habe ich meine "Favoriten" teilweise etwas abgeändert...vergrößert...abgerundet...verkleinert...aber irgendwie immer noch Tilda.



Beim Blättern durch die "alten" Bücher sind mir wieder sooo viele Sachen eingefallen die ich (gerade zu Weihnachten) gerne nähen würde... meine Todo-Liste wächst und wächst... und wenn ich mal drüber nachdenke habe ich eine Menge Geld gespart für Ebooks die es ja mittlerweile für ALLES gibt und das altmodische Büchergucken hat für mich einfach etwas besonderes ....


Und zu meinem neuesten Täschchen... (das leider nicht meins bleibt)


...für die Lieblingschreibmaschine auf der Klappe habe ich in Kauf genommen das die Anderen auf der Rückseite auf dem Kopf stehen....kein Versehen ;)

Und nochmal zu dem Stil der eigentlich nicht meiner ist, ich habe HIER sogar schon eine Tilda-Tasche aus altem Seesack genäht... man muss eben auch mal etwas mutiger sein ;).


♥♥♥



Kommentare :

  1. wunderbar.... ;-)
    Dies Modell habe ich noch nie genäht... aber das Buch habe ich auch... ;-)
    LG, meine Täschen/Schreibmaschinenspezialistin...
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir hat es auch mit Tilda begonnen.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen

<$BlogItemCommentFormOnClick$>>

<$BlogItemCommentCount$> comments