Donnerstag, 16. Februar 2012

Sehr lesenswert...

.... für die, die meinen: ist ja mal schnell genäht...
und für die, die ihre Sachen fast zum Selbstkostenpreis anbieten und es so anderen schwer machen mit ihrem "Verdienst" klar zu kommen....


HIER bitte weiter lesen!



Kommentare :

  1. oh ja - das mit dem preis ist wirklich schwer. gehe demnächst zum ersten mal auf einen markt und mache mir gerade mächtig kopf, was man wofür verlangen kann und sollte/ möchte/ dürfte. auf dawanda versuche ich auszuloten, was durchschnittlich für ähnliche dinge genommen wird, aber manchmal gehen die preise so dermaßen weit auseinander, das mir das nicht hilft. das wird mich noch ein paar schlaflose nächte kosten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi
    So ging es mir auch am Anfang... mit dem Resultat das ich für wenig Geld sehr, sehr, sehr viel gearbeitet habe. Mittlerweile bin ich da schmerzfreier, wenn jemand meine Arbeit nicht zu schätzen weiß hat er sie nicht verdient... und ich kann es mir nicht leisten umsonst zu arbeiten ;) Man muss sich wirklich genau die ganzen "Nebenkosten" vor Augen führen!

    Das wildeste was ich bei DaWanda gesehen habe war übrigens eine "El Porto", ziemlich aufwendig gemacht, für 34€....inklusive Versand!

    Liebe Grüße in die ostwestfälische Nachbarschaft ;)

    AntwortenLöschen
  3. ..... Ohne Worte.... Echt jetzt....
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

<$BlogItemCommentFormOnClick$>>

<$BlogItemCommentCount$> comments