Montag, 13. Februar 2017

Storage Pods


Die wollte ich schon sooo lange mal nähen ... erst habe ich es (wie so vieles) immer aufgeschoben ... dann wollte ich den Schnitt bestellen und konnte nicht. 
Ging nur mit Kreditkarte, hab ich nicht und hab ich auch noch nie gebraucht :( ... 
Dann hat eine Freundin das für mich getan und ich hatte sogar ein langes Nähwochenende mit viel Zeit und Lust.



Ich muss zugeben das ich mir das leichter und schneller vorgestellt habe aber nachdem die ersten beiden noch nicht so toll geworden sind habe ich es nun raus und bin ganz begeistert!


Die gehen echt für alles ... Wolle, Wäscheklammern, Stifte, Bastelkram ...



Entdeckt habe ich den Schnitt bei Pinterest.
Die tollen Stoffe sind neu von Au Maison und ihr könnt sie am 18. und 19. Februar am Stand von Kleinkariert auf der Stoffmesse Hamburg shoppen ... 




Stoffe von AuMaison über Kleinkariert





Übrigens ist das schwierigste am bloggen nach einer langen Pause der Anfang ... ich dachte ich müsste mich erklären oder entschuldigen oder rechtfertigen  und habe eben nicht den richtigen Anfang gefunden.  

Also es ist so wie es ist und  das ist auch gut so ;)
Vielleicht wird es ja auch richtig gut wenn ich wieder lerne  meine Kamera zu bedienen und die ganzen anderen Sachen die ich in einem halben Jahr echt vergessen habe....

Ich freu mich drauf und schön das ihr noch da seid!!



Dienstag, 12. Juli 2016

12 von 12 - Juli 2016



Hätte ich auch nicht gedacht das mein erster Post nach so langer Zeit ausgerechnet ein 12 von 12 wird, aber nachdem ich heute morgen beim ersten Kaffee im Bett bei Insta darauf gestoßen bin dachte ich mir ich probiere es mal.

  Meistens vergesse ich es im Laufe des Tages und es wird knapp mit 12 Bildern.

Leider muss ich diese Woche noch bis einschließlich Mittwoch arbeiten, also keine Bilder vom Vormittag! Tja und der Nachmittag stand ganz im Zeichen des nahenden Nähurlaubs. 
Der Nähmaschinenkoffer wurde entstaubt und ich habe alles was ich für meine geplanten Projekte brauche zusammengepackt. Die ersten beiden sind unschwer zu erraten - ich werde endlich mal wieder Taschen nähen! Ich versuche mich an Nylon und bin gespannt wie es sich verarbeiten lässt und aussieht.



Noch einmal Nylon aber mir fällt noch kein Schnitt dazu ein, wenn einer einen Tip hat ? ... dann etwas Upcycling mit alten Jeans, Resteverwertung beim Möbel- und Landkartenstoff und ich nehme die gut abgelagerten Patchworkstoffe mit, in der Hoffnung das mir beim Schnitt der mir vorschwebt jemand auf die Sprünge hilft.


Sweat, Bündchen und jede Menge Farben und Vorlagen... bin gespannt was am Ende daraus wird. Die benötigten bzw geplanten  Schnitte müssen auch mit ... und obwohl die Ordner voll sind fehlt natürlich noch einer ... schnell bestellt und ausgedruckt damit ich gleich noch schön kleben kann
Ich sagte schon mal das ich das hasse, oder? Eigentlich kaufe ich mir nur noch Papierschnitte oder Zeitschriften und nutze die blöde Klebezeit für wichtige Sachen aber leider gibt es eben nicht alle Schnitte fertig zu kaufen.
Und natürlich ganz, ganz wichtig ... der ganze Kleinkram.


Dann überlege ich noch mir eine Bluse aus leichtem Jeansstoff zu nähen aber auch da bin ich unschlüssig welchen Schnitt ich nehme, deshalb habe ich den Stoff auch noch nicht gekauft. Ich schätze ich werde morgen noch einen last - minute Großeinkauf im örtlichen Stoffladen machen .... wieviel kriegt man wohl genäht in 4 Tagen und wieviel bekomme ich ins Auto ... Fragen über Fragen ???  ;)


Durch die Bilder setze ich mich jetzt selber etwas unter Druck weil ich natürlich auch die Ergebnisse präsentieren will, ich hoffe also das es nicht wieder so lange dauert bis zum nächsten Post.

Die Liste der 12 von 12 findet ihr bei "Draußen nur Kännchen"






Montag, 25. April 2016

Pippa ist NEU...


Zugegeben ich habe auch zuerst an den Hintern von Kate´s Schwester gedacht aber NEIN... Pippa ist ein neuer Taschenschnitt von Elbmarie ... und was für ein schöner.




Super für "Querträger" wie mich und für die Anderen ist in der Anleitung auch eine Variante mit Griffen erklärt. 
Am coolsten finde ich die Reißverschlusstaschen im Vorderteil ... ob ich sie benutze weiß ich noch nicht aber ein Hingucker sind sie auf jeden Fall.






Die Schnitte von Elbmarie sind eigentlich für Wachstuch gemacht und dementsprechend findet ihr in der Anleitung auch Tipps und Tricks für die Verarbeitung ... selbstverständlich kann man Pippa aber auch aus Stoff, Leder, Kunstleder usw nähen.
Ich habe mal wieder einen alten Bundeswehr-Seesack rausgekramt und als Futter einen einfachen Baumwollstoff mit H250 verstärkt, so ist die Tasche fest genug und sehr robust.






Sehr cool und zum Rest passend finde ich die Ösen und Karabiner... aber auch da ist eine Alternative erklärt für alle die sich nicht an Ösen heran trauen oder sie nicht mögen.





Weil es sich bei mir so ergeben hat ist meine Taschen-Rückseite nicht schlicht sondern ich habe die im Seesack schon eingearbeitete Öse "verwertet".




Als Papierschnitt bei Kleinkariert im Online-Shop, und direkt am Stand auf den holländischen Stoffmärkten.

Die Reißverschlüsse sind von Machwerk,
das Gurtband von Kunterbunt-Design und
die Stoffe aus meinen Beständen.