Sonntag, 31. Januar 2016

Nicht´s verlernt.


Ich musste gerade mal nachschauen aber es ist tatsächlich über 4 Monate her das ich das letzte mal eine Tasche genäht habe ... also eine richtige Tasche ... kein Beutel oder Täschchen oder so.
Umso mehr hat es mich gefreut das Frau Machwerk angeklopft und gefragt hat ob ich ihren neuen Schnitt probenähen möchte. Spätestens nachdem ich gesehen habe das es um eine relativ schlichte Schultertasche geht habe ich zugesagt... genau mein Ding!




Bei unserem Umzug ist mir erst mal so richtig bewusst geworden wieviele Sachen wir so haben bzw hatten ... ganz viel haben wir ausgemistet. Deshalb war es mein Ziel diese Tasche aus Materialien zu nähen die ich da habe... alte Jeans zB in rauen Mengen ... Leder und Futterstoff lagen auch schon ewig im Regal...sogar passend zu den Reißverschlüssen.




Die Trennung bzw Innentasche finde ich übrigens ein Highlight der ganzen Tasche, sehr praktisch für Tablets oder Reader und auf beiden Seiten noch reichlich Platz für anderen Kram.




Mit einem verstellbaren Gurt kann man sie quer oder über der Schulter tragen, im Ebook ist aber auch noch eine tolle Anleitung für Schlaufenträger.

Die Vordertasche ist groß genug für Handy, Geld etc...









Die einzige Ausnahme bei meiner Anti-Kauf-Tasche bilden die Gurte ... das Leder reichte leider nicht mehr und diese hier passen wirklich wie A... auf Eimer. Die Gurte sind beige und das Leder schimmert leicht perlmuttig ... das kommt leider nicht so rüber.



In die Farben und Materialien hab ich mich echt voll verliebt ... in den Schnitt natürlich auch ;)




Das Ebook "EWA" beinhaltet 2 verschiedene Größen, verschiedene Trägerlösungen, und eine ausführliche und verständliche Anleitung.
Mehr Infos und Beispiele könnt ihr euch direkt im Machwerk - Blog anschauen.

Das Ebook Ewa, die Reißverschlüsse und die offenen Ringe bekommt ihr im 

Die Gurte gibt es bei Kunterbunt-Design und 
die Karabiner und Schieber bei Thal-Versand.




Sonntag, 24. Januar 2016

Kultur ...

...taschen!



Ich habe da mal was (für mich) ganz neues ausprobiert ... angefixt beim letzten Nähwochenende, dort sind die Dinger reihenweise in allen möglichen Größen, Farben und Mustern entstanden.




Ich finde die echt toll ...  supereinfach gemacht und so praktisch, durch den eingefädelten Metallbügel lassen die sich richtig weit öffnen und man hat sofort den Überblick...




Wieder mal konnte ich mich nicht für eine Farbe entscheiden, eigentlich mag ich ja silber am liebsten aber der kupferfarbene Reißverschluss hat es mir auch angetan. Passend dazu habe ich mit Stoffmalfarbe Kreise aufgemalt.




Natürlich dann auch noch eine mit silbernem Stern...


... und Glitzerreißverschluss.








Aussenstoff - Faltenbalg von Stoff am Stück
Reißverschlüsse von Machwerk







Anleitungen zu so einer oder ähnlichen Taschen finden sich einige im Netz ... einfach mal googeln oder bei Pinterest suchen. Im Prinzip ist es eine einfache rechteckige Tasche in die oben ein gebogener Draht geschoben wird.

Wie ich die Reißverschlussenden mache habe ich HIER schon einmal erklärt.


Mittwoch, 20. Januar 2016

Wieder entdeckt ...


....habe ich meine Lust am Stricken.
Früher habe ich das viel getan, noch während meiner Schulzeit konnten die Pullover nicht riesig und die Muster nicht bunt genug sein. 
So große Projekte nehme ich mir nicht mehr vor ... leider keine Zeit jeden Tag stundenlang zu stricken und ich weiß das nichts fertig wird was ich ständig wieder weg legen und mich immer wieder aufs Neue reindenken muss.




Da sind Kleinteile wie zB Filzpuschen ideal, da kriegt man locker einen fertig während des Tatorts ... super für mich!

 Da ich meine Kinder nun alle ausgestattet habe und meine guten Gi**wein Puschen endgültig hinüber sind habe ich für mich nun auch ein Paar gemacht ....erst  ganz schlicht, aber  dann habe ich sie doch noch gepimpt weil zu langweilig.



Unterschiedliche Kreise aus Filzresten mit der Hand grob angenäht ... gefällt mir jetzt!




Kleiner Tip von meiner Wolldealerin ... statt die Sohle mit diesem Zeug aus der Tube rutschfest zu machen, einfach transparentes Silikon nehmen ... ist günstiger, hält besser und es fällt nicht so auf.

Ich bin schon mit dem nächsten Paar angefangen ... hier mal ein Bild wie die Dinger vor und nach dem Waschen aussehen....




Und weil es meine Puschen sind und ich sie selber gestrickt  habe mache ich heute mal wieder bei RUMS mit.

Was RUMS ist, wie es funktioniert und wer sonst noch dabei ist seht ihr