Montag, 20. März 2017

Ich hab da was am Rücken ...




Ich gestehe ... eigentlich finde ich Rucksäcke blöd ... also für mich.
Ich kann das nicht haben wenn ich keinen Überblick über meine Sachen habe und mich nervt es furchtbar wenn ich auf Märkten und in Geschäften ständig so ein Ding wohin geschleudert bekomme weil die Leute scheinbar vergessen das da hinten noch was dran hängt.


Aaaaber  ... Betta ist so hübsch und so einfach und toll zu nähen ...da denke ich nochmal drüber nach ;)




Betta ist der neue Schnitt von Elbmarie und ihr könnt ihn in den nächsten Tagen als Ebook oder Papierschnitt kaufen.






Und das allertollste ist, Betta gibt es auch als Taschenversion für Rucksackmuffel wie mich und beides in zwei verschiedenen Größen!






Ich werde jetzt mit der  Rucksack-Betta das Tochterkind glücklich machen und mir Stoffe und Zubehör für MEINE Taschen-Betta raussuchen ... die zeige ich euch dann in den nächsten Tagen auch!


Schnitt/Ebook Betta von Elbmarie 
Stoff von Ikea
Snappap von Snaply
Gurte und Kleinkram vor Ort gekauft




Montag, 27. Februar 2017

Für jeden ein ...


Quilt.


Nun hat auch der letzte hier im Haus einen eigenen Kuschelquilt.

Falls ihr euch jetzt gewaltige Farb- und Musterexplosionen erhofft muss ich euch wieder enttäuschen ... ich bin halt ne graue Maus und das scheine ich auch an den Rest der Familie weiterzugeben.




Grau, blau, mint und weiß ... wie so vieles hier im Haus ;) 

Sorry für die doofe, schiefe Draufsicht aber aufhängen ging nicht und die Leiter war nicht hoch genug für ein "gutes" Bild.




Genäht aus Blusenstoff  (passte so gut), Resten und alter Bettwäsche. Die Rückseite ist aus Kuschelfleece und dazwischen nur eine dünne Lage Watte.










Dienstag, 21. Februar 2017

Kultur .... !


Meine Kulturtasche ist schon etwas älter und an sich auch nichts aussergewöhnliches.





Das praktische an diesen Bügeltaschen ist ja das man sie ganz weit aufmachen kann und sofort einen super Überblick hat. Aus Wachstuch, Decoville und breitem Gummiband habe ich ein Innenleben "gebastelt" das ein wenig für Ordnung sorgt. Funktioniert super und ist durch das Decoville total fest und stabil.



Die Tasche ist in geöffnetem Zustand  24 x 16cm und 24cm hoch, da passt ne Menge rein.





Ihre erste Wäsche hat sie auch schon hinter sich, da hatte ich etwas Angst vor bei Wachstuch und Leder aber das war kein Problem. Die Drahtbügel habe ich allerdings vorher rausgenommen.



Anleitungen für diese Taschen gibt es verschiedene im Netz.

Bei "Kleinkariert" bekommt ihr sie als Materialpaket mit allem drum und dran, ideal zum ausprobieren und sofort starten.

Im Machwerk - Shop gibt es ein Ebook für verschiedene Carpet-Bags die vom Prinzip ähnlich sind aber etwas aufwendiger gearbeitet werden und Taschenrahmen in verschiedenen Größen die etwas mehr her machen als die einfachen Drahtbügel.